Aktuelles aus U25

Eintrag vom 01.07.2015

Beruf des Monats - Glaser / in Fachrichtung...

Glaser/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf.
Die Ausbildung ist in folgenden Fachrichtungen möglich:
 
Glaser/Glaserin Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau
Glaser/Glaserin Fachrichtung Verglasung und Glasbau
 
 
Glaser/in - Fenster- und Glasfassadenbau:
Glaser/innen der Fachrichtung Fenster- und Glasfassadenbau fertigen Fenster, Türen, Schaufenster und Fassadenkonstruktionen aus Flachglas. Sie errichten Wintergärten und Glasvorbauten aller Art und verwenden je nach Zweck Wärmeschutz-, Schallschutz- und andere Gläser. Dabei schneiden sie das Glas in passende Segmente und stellen Rahmenteile aus Holz, Aluminium oder Kunststoff her, in die sie die Glasscheiben einfügen. Glaser/innen übernehmen zudem Glasreparaturen, etwa bei Hagelschäden und bei der Restaurierung von denkmalgeschützten Häusern.
 
Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:
    das Gestalten von Glas und Glaserzeugnissen
    wie Glas und Glaserzeugnisse, lichtdurchlässige Werkstoffe und Glassysteme zur Energiegewinnung 
    be- und verarbeitet werden
    wie Dicht-, Kleb- und Dämmstoffe verarbeitet werden
    wonach Holz, Kunststoffe, Metalle und andere Werkstoffe auszuwählen sind, wie diese zu lagern und zu  
    bearbeiten sind
    wie Arbeitsplätze und Montagestellen eingerichtet werden und welche Schutzmaßnahmen durchzuführen sind
    welche qualitätssichernden Maßnahmen durchzuführen sind und wie Arbeitsaufträge kundenorientiert  
    ausgeführt werden
    wie Fenster-, Türen- und Fassadenkonstruktionen hergestellt und eingebaut werden
    wie Spiegel und Spiegelwände ein- und ausgebaut werden
    was beim Instandsetzen von Bauelementen, Zubehörteilen und Glaskonstruktionen und beim Restaurieren 
    zu beachten ist
    welche Oberflächenbearbeitungstechniken und Beschichtungsverfahren es gibt und wie diese angewendet  
    werden

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Objekte aus Glas und Glaserzeugnissen herstellen, Fenster aus Kunststoff, Metall und Werkstoffkombinationen herstellen) sowie in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde.
 
Glaser/in - Verglasung und Glasbau
Glaser/innen der Fachrichtung Verglasung und Glasbau verglasen Fenster, Türen, Schaufenster und Vitrinen, rahmen Bilder ein und fertigen Spiegel an. Auch anspruchsvolle Kunstverglasungen nehmen sie vor. Oft handelt es sich hierbei um Kirchenfenster oder Fenster in repräsentativen Gebäuden, die restauriert oder neu verglast werden müssen. Zur Vorbereitung ihrer Arbeit fertigen Glaser/innen zunächst Entwürfe an. Dann schneiden sie das Glas zu und schleifen und polieren die Schnittkanten. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, Glas durch Gravur- und Schleifarbeiten oder durch Bemalung zu veredeln.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:
    das Gestalten von Glas und Glaserzeugnissen
    wie Glas und Glaserzeugnisse, lichtdurchlässige Werkstoffe und Glassysteme zur Energiegewinnung be- und 
    verarbeitet werden
    wie Dicht-, Kleb- und Dämmstoffe verarbeitet werden
    wonach Holz, Kunststoffe, Metalle und andere Werkstoffe auszuwählen sind, wie diese zu lagern und zu   
    bearbeiten sind
    wie Arbeitsplätze und Montagestellen eingerichtet werden und welche Schutzmaßnahmen durchzuführen sind
    welche qualitätssichernden Maßnahmen durchzuführen sind und wie Arbeitsaufträge kundenorientiert  
    ausgeführt werden
    wie beim Ein- und Ausbau von Glaskonstruktionen und Spezialverglasungssystemen verfahren werden muss
    was beim Einbau von Glasfassadenelementen beachtet werden muss
    was beim Instandsetzen von Bauelementen, Zubehörteilen und Glaskonstruktionen und beim Restaurieren
    zu beachten ist
    wie Bilder und veredeltes Glas eingerahmt werden

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Objekte aus Glas und Glaserzeugnissen herstellen, Verglasungen und Glaskonstruktionen am Bau montieren) sowie in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde.
 
Wer?
In der Praxis stellen die Betriebe überwiegend Auszubildende mit einem Hauptschulabschluss ein.

Ausbildungsanfänger 2013 in %:
ohne Hauptschulabschluss 2%
Hauptschulabschluss 63%
Mittlerer Schulabschluss 31%
Hochschulreife 4%

Ausbildungsvergütung:
Beispiele (monatlich brutto):
1. Ausbildungsjahr: € 555
2. Ausbildungsjahr: € 624
3. Ausbildungsjahr: € 693

Film im Berufe - TV

Weitere News aus 2015

© Webdesign by Mosaic