Aktuelles aus U25

Eintrag vom 01.12.2013

Beruf des Monats: Augenoptiker/in

Augenoptiker/ in
 
Was?
Augenoptiker/innen informieren Kunden individuell über Sehhilfen, fertigen diese an und passen sie ihren Kunden an. Sie führen Sehtests durch, beraten Kunden typ- und stilgerecht, verkaufen Brillen, Kontaktlinsen und optische Geräte, reparieren Sehhilfen und erledigen kaufmännische Arbeiten.
 
Augenoptiker/innen arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Augenoptiker-Handwerks. Darüber hinaus können sie in der optischen und feinmechanischen Industrie tätig sein.
 
Augenoptiker/in ist ein anerkannter bundesweit geregelter 3-jähriger Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).
 
Wer?
Grundsätzlich wird - wie bei allen anerkannten, nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten Ausbildungsberufen - keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben.
 
Die Betriebe stellen überwiegend angehende Augenoptiker/innen mit einem mittleren Schulabschluss ein.

Wichtige Voraussetzungen: Mathematik, Physik, Sorgfalt, Kommunikationsfähigkeit, Kunden- u. Serviceorientierung, Kenntnisse in Werken und Technik.
 
Verteilung nach Schulabschluss in 2011 in %:
ohne Hauptschulabschluss 1%
Hauptschulabschluss 9%
Mittlerer Schulabschluss 55%
Hochschulreife 35%
 
Wie viel?
1. Ausbildungsjahr: € 281 bis € 500
2. Ausbildungsjahr: € 332 bis € 560
3. Ausbildungsjahr: € 435 bis € 670

Film in Berufe-TV

Weitere News aus 2013

© Webdesign by Mosaic