Aktuelles aus U25

Eintrag vom 01.03.2019

Beruf des Monats- Straßenbauer/innen

Was?


Straßenbauer/innen bauen Haupt- und Nebenstraßen, Geh- und Fahrradwege, Fußgängerzonen sowie Autobahnen und Flugplätze. Nach dem Abstecken der Baustelle beginnen sie mit den Erdarbeiten. Sie lösen Bodenmassen, transportieren, planieren und verdichten diese. Dazu setzen sie Bagger, Raupen und Walzen ein. Auf den verdichteten Untergrund bringen sie als Unterbau meist eine Schotterschicht und weitere Gesteinsgemische auf. Den Abschluss bildet eine Beton- oder Asphaltdecke als Fahrbahn. Außerdem führen Straßenbauer/innen Pflasterarbeiten aus und stellen Randbefestigungen, Böschungen sowie Entwässerungsgräben her. Neben dem Neubau übernehmen sie auch Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten an Wegen und Straßen.


Wer?
Verteilung nach Schulabschluss in 2017 in %:
Hauptschulabschluss 56 %
Mittlerer Schulabschluss 29 %
Hochschulreife 7%
Ohne Hauptschulabschluss 6 %
Sonstige 2%
 
 
Ausbildungsvergütungen:
1. Ausbildungsjahr: € 765 bis € 850
2. Ausbildungsjahr: € 970 bis € 1200
3. Ausbildungsjahr: € 1190 bis € 1475

Film im BerufeTV

Weitere News aus 2019

CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.