Aktuelles aus U25

Eintrag vom 01.07.2018

Beruf des Monats -Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Was?
Fachkräfte für Rohr, Kanal- und Industrieservice kontrollieren im Schwerpunkt Rohr- und Kanalservice z.B. die Abwasserkanäle von Privathäusern auf undichte Stellen oder Verunreinigungen. Dazu verwenden sie Spezialkameras und dichten mithilfe ferngesteuerter Roboter Schadstellen ab. Im öffentlichen Kanalnetz führen sie Routinekontrollen durch, prüfen Rohre, Becken und wasserführende Rinnen auf Dichtheit und veranlassen notwendige Reparaturen. Im Schwerpunkt Industrieservice entleeren, reinigen und warten sie Pumpanlagen, Tanks, Tankwagen und Abfüllanlagen, aber auch Gär- und Getränkebehälter. Mit Spezialgeräten wie Hochdruckwasser oder Vakuumsauggeräten entfernen sie Rückstände, Ablagerungen oder Verunreinigungen und entsorgen diese umweltgerecht.


Wer?
Verteilung nach Schulabschluss in 2016 in %:
Hauptschulabschluss 43 %
Mittlerer Schulabschluss 43 %
Hochschulreife 9 %
Ohne Hauptschulabschluss 5 %
 
 
Ausbildungsvergütungen:
1. Ausbildungsjahr: € 671 ( Entsorgungswirtschaft),  € 918 (öffentlicher Dienst)
2. Ausbildungsjahr: € 762 ( Entsorgungswirtschaft) , € 968 ( öffentlicher Dienst)
3. Ausbildungsjahr: € 803 ( Entsorgungswirtschaft), € 1014 ( öffentlicher Dienst)


Beruf im BerufeTV

Weitere News aus 2018

© Webdesign by Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.